Christopher Müller

Hi,

und Willkommen auf meiner Profil-Seite. Hier erfährst du etwas über mich als reale Person, meine Projekte und meine Themen.

Design

Das Auge isst mit. Man kann alles ästhetisch verpacken.

Mir ist deshalb wichtig, dass meine Projekte einen einheitlichen, minimalistischen, aber dennoch individuellen und kreativen Stil haben.

Funktion

Ein guter Workflow bedeutet eine gute Kombination aus den richtigen Tools. Ich habe mir nach und nach die richien Tools gesucht, die sowohl Zuverlässig sind, als auch kompatibel miteinander, um dann meine Ideen richtig umsetzen zu können.

Themen

Healthcare Enviroment

Die Gesundheit und Stimmung ist die Basis von allem. Der mensch ist grundsätzlch „leistungsfähiger“, wenn es ihm gut geht.

Ich sehe nur leider, dass die meisten ihre Gesundheit vergessen oder kaum Chancen haben sich damit zu beschäftigen.

Ecosystem

Unsere aktuellen gesellschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Strukturen sind veraltet und uneffektiv. Davon abgesehen haben wir kein globales System.

Ich denke, dass wir hier komplett neu ansetzen müssen und auch können, um global und lokal ein besseres bzw. effetkiveres System für ALLE entwickeln zu können.

Blockchain

Diese Technologie ist sehr dynamisch und deshalb vielseitig anwendbar. Es ist eine Technik, die ein echter Schritt zur allgemeinen Lösung unser strukturellen Probleme bedeutet.

Sie ermöglicht uns Out-Of-The-Box umzudenken und neu anzufangen.

Mehr über Blockchain

Meine Projekte



  • Musikproduktion/-Mixing
  • Online-Aktivismus
  • Design

Mit dem Namen .equaliser. bewege ich mich als Künstler. Ich identifiziere mich als Musiker und Designer. Bild und Ton ergeben um einem herum einen Raum voll Stimmung. Und diese Stimmung ist eine Grundlage dafür, wie man sich bewegt.

Ich habe beobachtet, dass viele Menschen ihre Emotionen oder die von anderen unterdrücken, nicht wahrnehmen oder einfach nicht zulassen wollen, wiel sie Angst davor haben. Doch finde ich es sehr wichtig, sich mit diesen auseinanderzusetzen.

Mit Bild und Ton versuche ich also mich und meine Umwelt in Welten zu bewegen, die Emotionen zulassen oder triggern.


  • Multimedia
  • Social-Media
  • Networking, Community-Enterprises

MinimalCITY ist ein soziales Netzwerk von Künstlern/Bloggern und dient gleichzeitig als Blog/Magazin. Ziel ist es Inhalte aus dem Netz zu sammeln und diese nach Thema und Stimmung zu sortieren und zu teilen. Gleichzeitig haben die Blogger ihre eigene Profilseite, um sich und Ihre Projekte mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Schwerpunkt hier sind die beiden Stichwörter „Räume“ und „Profile“. Profile können sich in mehreren Räumen aufhalten, die jeweils eine Community mit bestimmten Interessen darstellen. Innerhalbt dieser Räume können Informationen wie Medien passende zum Theme geteilt werden oder auch Projekte untereinander oder Kollaborationen mit anderen Räumen aufgebaut werden.

  • Systemadministration
  • Webhosting und -Design
  • Videoproduktion
  • Projectmanagement

Genratio ist ein Team aus consuman und mir. Zusammen beschäftigen wir uns mit Themen Technik und Gesellschaft/Politik. Auf der einen Seite sind wir Nerds und auf der anderen Aktivisten. Unser Ziel ist es Möglichkeiten zu zeigen und mit der Öffentlichkeit zu besprechen, wie sich eine Gesellschaft neu strukturieren kann.

Zusammen haben wir beispielsweise eine Server-Infrastruktur aufgebaut, in der wir unsere Virtualisierung, Webseiten, E-Mails und Cloud-Dienste installiert haben, verwalten und nutzen.

 

Ziel – Community Enterprise Framework

Idee

Die Idee ist ein logisches Framework, welches verschiedene Funktionen und Technologien verbinden soll.

Dabei ist die Community entscheidend, die Informationen plattformübergreifend teilt, diese auch indexiert, Profile sich gegenseitig unterstützen und Profile und sich bildene Gruppen ihre Räume erstellen können.

Es ist also ein Framework, welches zum Schluss wie eine Social-Network-Plattform zu nutzen ist, indem allerdings andere Social-Network- und -Media-Plattformen als Module hinzugefügt werden können.

Ziel ist es hier, dass dieses Framework genutzt werden kann, um seine eigenen Module hinzuzufügen.

Das Projekt MinimalCITY soll ein Beispiel sein, wie so ein Framework genutzt werden kann.

Funktion

Dieses Framework ist ersteinmal rein logisch. Es stellt eine Art Gerüst dar, welches die Grundidee des Ecosystems (auf deu. Ökosystems) zeigt.

Damit das Framework technisch zum Laufen gebracht wird, müssen sogenannte Module in das Framework gepflegt werden.

Beispielsweise kann WordPress als Webpage genutzt werden, um eine Social-Network-Plattform zu haben, auf dem die Nutzer sich ersteinmal anmelden können. Zwei weitere Module wären dann Youtube, als Videohost für die Künstler auf der eigenen Seite, und Steemit oder Bitcoin als Zahlungsmittel, mit dem sich die User gegenseitig vergüten.

Dies ist natürlich eine sehr primitive Form, dieses Framework anzuwenden.

Meine Tools

WordPress nutze ich für alle Webseiten, die ich aufbaue. Es bietet einen vollen Umfang mit endlosen Gestaltungsmöglichkeiten.

Abgesehen davon, dass diese Plattform mit Ihrer Flexibilität bis in die Tiefen benutzerdefinierbar ist, ist das Userinterface intuitiv genug, sodass Projektmitglieder ohne große Widerstände den Backend nutzen können.

Manjaro ist für mich persönlich das beste Desktop-System.

Dieses Betriebsystem ist der perfekte Kompromiss zwischen praktischer Paketerwaltung und tiefer liegenden Systemanpassungen.

CentOS ist von Fedora meiner Meinung nach das flexibelste Opensource-Community-Betriebsystem für Serversysteme.

Es ist unglaublich schlank und stabil. CentOS-Minimal ist die geeignete Grundlage um für alle IT-Netzwerk-Anwendungen eine geeignete Lösung zu finden.

Android bietet mir mit seinen Custom-Roms einen großen Comunity-Support und tief-gehende Anpassungsmöglichkeiten.

Mobil lässt sich für mich Android als Knotenpunk für alle Systeme und eigene Services, die ich nutze, mit einander verbinden.

Die Adobe Creative-Cloud gehört unter andere für mich zu den besten Creative-Workbenches.

Dadurch, dass die einzelnen umfangreichen Applikationen miteinander kompatibel sind, bieten mir diese die flexibelste Verarbeitung von Bild und Video.

Nexcloud bieten uns eine perfekte Grundlage für den Alltag. Hiermit verwalten wir unseren synchronisierbaren Kalender und die Aufgaben. Nebenbei können wir natürlich auch Dateien auf unserer Cloud von überall aus erreichbar machen.

Kommunikation ist entscheidend. Dank Mattermost haben wir eine selfhost Whatsapp-Alternative. Es ist relativ einfach zu warten, hat eine intuitive Bedienung und ist für iOS und Android erhältlich.

Kontakt